FRIDA bewegt ... im Advent | Adventsgeschenke des Zonta Club Dortmund Phoenix

Der Zonta Club Dortmund Phoenix unterstützt mit seinem Projekt FRIDA Frauen in drängender Armut – mit dem Ziel, zu helfen und zugleich auch die Öffentlichkeit für das Problem der Altersarmut bei Frauen zu sensibilisieren.

Frauen ohne existenzsicherndes Einkommen sind in einer schwierigen Lebenssituation. Sie zu unterstützen ist dem Zonta Club Dortmund Phoenix ein Anliegen. Deshalb hat er mit dem Projekt FRIDA bewegt ... im Advent ein Projekt ins Leben gerufen, das in den letzten Jahren mit tatkräftiger Unterstützung des Frauenzentrums und der Dortmunder Tafel Frauen kleine Freuden in der Vorweihnachtszeit bereitet hat.

Auch in diesem Dezember ermöglicht es der Erlös aus Benefizprojekten des Zonta Clubs Dortmund Phoenix zum ersten Advent erneut 40 Frauen zu beschenken – mit kleinen Dingen des Alltages, die sie sich oftmals nicht aus eigenen Mitteln kaufen können.
Es ist schon schöne Tradition geworden, bedürftige Frauen auszuwählen und in das Frauenzentrum Dortmund einzuladen. Eine stimmungsvolle Adventslesung bei Kaffee und Kuchen kann es zwar in diesem Jahr leider nicht geben – und dennoch warten 40 liebevoll zusammengestellte Weihnachtstüten mit Geschenken auf die Empfängerinnen, die das wenige, das sie haben, in ihrem Leben stets zuerst an ihre Familie weitergegeben haben und geben, ohne an sich zu denken.

Pandemiebedingt musste eine neue Lösung gefunden werden. Die Einladungen konnten dieses Jahr nicht von der Tafel verteilt werden: Alle 12 Dortmunder Seniorenbüros wurden deshalb angeschrieben und um ihre Mithilfe gebeten. Sie haben gemeinsam mit dem Frauenzentrum Dortmund einen Weg gefunden, auch jetzt 40 Frauen zu finden, für die die weihnachtliche Geschenktüte neben Kaffee, praktischen Gutscheinen im Wert von 25 € für Lebensmittel auch Handcreme, Bodylotion, Süßigkeiten und als Highlight einen großen, kuscheligen Schal in vielen Farben enthält.

Sabine Müller, Zonta Club Dortmund Phoenix, ist beeindruckt von dem persönlichen Engagement, mit dem diese Aktion von den Mitarbeitenden des Frauenzentrum durchgeführt wird: „Den Frauen, die nicht selbst nach Huckarde fahren können, werden die Geschenktüten sogar direkt geliefert, andere erhalten ihre Tüten von den Seniorenbegleiter*innen und wieder andere kommen selbst in das Büro des Seniorenbegleitdienstes. Immer sind dabei Schenken und Beschenktwerden mit einer persönlichen Begegnung verbunden. Das macht die Adventsaktion so besonders für alle Beteiligten."
Jacqueline Nwofor, Leiterin des Seniorenbegleitdienstes, Helma Huste und Dr. Eva Barrenberg, die den geschäftsführenden Vorstand des Frauenzentrums Dortmund 1980 e.V. bilden, freuen sich mit Sabine Müller (Zonta Club Dortmund Phoenix), dass eine Lösung für diese besondere Situation gefunden worden ist und auch in diesem Jahr wieder 40 Frauen eine große Freude bereitet werden kann.

(26.11.2021)

 

Uns freut zu lesen, dass die Adventsgeschenke wiederum so viel Freude bereiten:

Hallo Liebe Zonta-Damen,
da heute die letzte Tüte verteilt wurde, möchte ich die Gelegenheit nutzen mich im Namen
aller Damen zu bedanken.
Wir haben gelacht, geweint, uns unterhalten, beraten, gedrückt.......
Wie beschreibe ich euch den Glanz in den Augen ?
Wie beschreibe ich euch die Reaktionen ?
Ich fasse es mal so zusammen: Den Damen eine Freude zu bereiten, haben wir geschafft !
Danke, dass ich Weihnachtsfrau spielen durfte, es hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht !
Besinnliche Feiertage und einen guten und gesunden Rutsch ins Neue Jahr wünscht
Jacqueline Nwofor

(22.12.2021)