Pressetermin 04.12.2016 im Frauenzentrum Huckarde 1980 e. V.

Zonta Club Dortmund Phoenix überreicht Scheck über 2.000 Euro:

FRIDA bewegt ... im Advent

Der Zonta Club Dortmund Phoenix unterstützt mit seinem Projekt FRIDA Frauen in drängender Armut und möchte die Öffentlichkeit für das Problem der Altersarmut bei Frauen sensibilisieren.

Eine Spende der Gemeinwohlstiftung und der Erlös der Benefiz-Veranstaltung „Zonta Phoenix Night 2016“ i. H. v. insgesamt 2.000 Euro ermöglichten es jetzt, am 2. Adventssonntag 40 Frauen im Frauenzentrum Huckarde zu beschenken – mit kleinen Dingen des Alltages, die dennoch oftmals unerschwinglich sind.

Im Rahmen eines stimmungsvollen Advent-Nachmittages mit Kaffee und Kuchen und einer Lesung erhielten sie ein Geschenkpäckchen mit Kaffee, einem schönen Handtuch, Söckchen und Duschlotion und einen individuellen Gutschein nach Wunsch für einen Friseurbesuch oder eine Fußpflege.

Britta Bracht, Präsidentin des Zonta Clubs Dortmund Phoenix, Sabine Bartz von der Gemeinwohlstiftung der Sparkasse Dortmund, Jacqueline Nwofor, Leiterin des Seniorenbegleitdienstes des Frauenzentrums Huckarde und Helma Huste, Geschäftsführung Frauenzentrum Huckarde, freuten sich gemeinsam über diese gelungene Aktion.

FRIDA bewegt ... im Advent ist das zweite Projekt des Clubs in diesem Jahr.

Am 4. November ist unter dem Motto „FRIDA bewegt ... mit schönen Momenten“

55 Frauen im Seniorenwohnpark Burgholz ein schöner Tag mit Geschenken und Wohlfühl-Behandlungen bereitet worden.

Die Gemeinwohlstiftung der Sparkasse hat für die beiden Projekte 2016 insgesamt 3.000 Euro zur Verfügung gestellt, aus den Spenden der Benefizveranstaltung sind weitere 500 Euro hinzugekommen.

Auf dem Bild von links nach rechts: Ligia Viegas und Britta Bracht vom Zonta Club Dortmund Phoenix, Jacqueline Nwofor, Leiterin des Seniorenbegleitdienstes des Frauenzentrums Huckarde und Helma Huste, Geschäftsführung Frauenzentrum Huckarde